kursesuchen.de

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kursesuchen.de (Stand: 02.08.2009)
1. Allgemeines
1.1. Kursesuchen.de ist eine Online-Plattform, die Informationen über Kurse online zur Verfügung stellt. Die Dienstleistungen von Kursesuchen.de erfolgen nur zu den nachstehenden Bedingungen. Abweichungen und Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform.
1.2. Durch die Anmeldung bei Kursesuchen.de erklären Sie (der Kursanbieter) Ihr Einverständnis mit den hier beschriebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Das Einverständnis wird beim Anmeldeprozess durch die Bestätigung der Kenntnisnahme und Zustimmung zu den AGB erklärt.
1.3. Änderungen der AGB werden dem Kursanbieter 2 Wochen vor Inkrafttreten per E-Mail zugesandt. Die geänderten AGB gelten als angenommen, wenn der Kursanbieter nicht binnen 2 Wochen widerspricht. Auf die Bedeutung der Zweiwochenfrist wird in der E-Mail speziell hingewiesen.
2. Gültigkeit
2.1. Durch die Anmeldung bei Kursesuchen.de entsteht ein Nutzungsvertrag zwischen Kursesuchen.de und dem Kursanbieter, für den die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten.
2.2. Die AGB haben im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit Kursesuchen.de Gültigkeit, auch wenn bei der Nutzung entgeltlicher Dienste zur Nachrichtenübermittlung nicht nochmals darauf hingewiesen wird.
3. Gebühren
3.1. Die Anmeldung bei Kursesuchen.de ist für Kursanbieter kostenlos.
3.2. Die Nutzung von Kursesuchen.de ist für Kursanbieter kostenlos.
4. Leistungsumfang
4.1. Kursesuchen.de stellt eine Plattform zur Verfügung, auf der der Kursanbieter Kurse und Kontaktinformationen eintragen kann und Suchende diese Informationen systematisch finden und den Anbieter kontaktieren können.
4.2. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme in die Datenbank von Kursesuchen.de besteht nicht. Eintragungen können durch Kursesuchen.de jederzeit ohne Begründung gelöscht werden.
4.3. Kursesuchen.de behält sich vor, verpflichtet sich aber nicht, die durch den Kursanbieter eingetragenen Informationen (Texte, Bilder, Grafiken) zu überprüfen und redaktionell zu bearbeiten und die Zuordnung zu Kursthemen anzupassen.
4.4. Ein unterbrechungsfreier Betrieb der Plattform wird nicht garantiert.
5. Verantwortlichkeiten und Pflichten des Kursanbieters
5.1. Der Kursanbieter ist für den Inhalt der von ihm eingetragenen Daten allein verantwortlich. Er versichert, dass die Daten der Wahrheit entsprechen und die angebotenen Leistungen beschreiben.
5.2. Der Kursanbieter verpflichtet sich, Kursesuchen.de schadlos zu halten von jeglicher Art von Schäden, Verlusten, Klagen und Forderungen, die durch die Nutzung von Kursesuchen.de durch den Kursanbieters entstehen könnten. Der Kursanbieter verpflichtet sich, Kursesuchen.de von jeglicher Haftung, von allen Verpflichtungen und von Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die sich aus Schäden wegen Verletzung von Nutzungsrechten, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, Beleidigung, übler Nachrede, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen, wegen der Verletzung von immateriellen Gütern oder sonstiger Rechte ergeben. Die zur Abwehr von Ansprüchen entstehenden Kosten werden vom Kursanbieter getragen.
5.3. Es dürfen keine Texte, Fotos, Grafiken oder sonstige Daten in das System eingestellt werden, die urheberrechtlich geschützt sind ohne dass der Kursanbieter die Rechte daran hält oder eine Zustimmung für die Nutzung erhalten hat. Auch dürfen keine Inhalte mit Schadcode (Computerviren) in das System eingebracht werden.
5.4. Es darf kein anstößiges, diffamierendes und sonst wie rechtswidriges Material verbreitet werden. Hierunter fallen speziell volksverhetzende, pornographische und rassistische Inhalte.
5.5. E-Mails an Suchende oder andere Kursanbieter dürfen keine Werbung für Waren oder andere Dienstleistungen enthalten, sondern dienen ausschließlich als Kommunikationsmittel.
5.6. Bei Nichteinhalten der genannten Regeln, kann der Vertrag durch Kursesuchen.de gekündigt werden und es können zivil- und strafrechtliche Konsequenzen für den Kursanbieter entstehen.
5.7. Der Kursanbieter verpflichtet sich, Kursesuchen.de unverzüglich auf festgestellte Unregelmäßigkeiten, Sicherheitslücken oder Systemfehler hinzuweisen.
6. Vertragslaufzeit und Abmeldung
6.1. Der Nutzungsvertrag wird, soweit nichts anderes vereinbart ist, auf unbestimmte Zeit geschlossen
6.2. Eine Abmeldung kann durch den Kursanbieter jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder per E-Mail vorgenommen werden. Der Nutzungsvertrag zwischen dem Kursanbieter und Kursesuchen.de ist damit beendet.
6.3. Absichtliche Falschangaben durch den Kursanbieter in seinen Kontakt- oder Kursdaten führen zu einer Beendigung des Nutzungsvertrages durch Kursesuchen.de.
6.4. Kursesuchen.de kann den Nutzungsvertrag jederzeit ohne Begründung schriftlich oder per E-Mail beenden.
7. Datenschutz und Datennutzung
7.1. Der Kursanbieter erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen Daten von Kursesuchen.de in elektronischer Form gespeichert werden.
7.2. Die Kursinformationen (Kursadressen, Kursthemen, Kontaktdaten) des Kursanbieters werden den Suchenden auf Kursesuchen.de angezeigt.
8. Haftung
8.1. Kursesuchen.de ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit und den Inhalt der von den Kursanbietern angebotenen Informationen. Für den eventuellen Missbrauch dieser Informationen durch Dritte übernimmt Kursesuchen.de keine Haftung.
8.2. Es wird keine Haftung übernommen für jegliche Schäden, die durch Systemfehler oder durch Hackerangriffe entstehen könnten.
8.3. Kursesuchen.de lehnt jegliche Haftung für wirtschaftliche, körperliche und ideelle Schäden ab, die sich aus der Nutzung der Plattform und der vermittelten Kontaktaufnahme ergeben.
8.4. Ein unterbrechungsfreier Betrieb der Plattform wird nicht garantiert. Eine Haftung für eventuell entstehende Nachteile durch Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle besteht nicht.
8.5. Kursesuchen.de haftet nicht für die Inhalte von Webseiten, zu denen Links von der Internetpräsenz von Kursesuchen.de führen.
9. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung der AGB unwirksam sein oder werden oder unvollständig sein, so bleiben die übrigen Klauseln der AGB in ihrer Gültigkeit unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken.
10. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Für diese AGB gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit rechtlich zulässig, ist der Gerichtsstand Berlin.
11. Widerrufsbelehrung
Der Kursanbieter kann die auf den Vertragsschluss gerichtete Willenserklärung jederzeit, ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angabe von Gründen schriftlich oder per E-Mail gegenüber Kursesuchen.de widerrufen.